Header-Bild Bibliothek für SEO-Glossar und Lexikon
Im Jahre 1998 von Sergey Brin und Larry Page gegründetes Unternehmen mit Sitz in Mountain View (Kalifornien, USA). Ursprünglich als Anbieter für die gleichnamige Suchmaschine gegründet, ist das Unternehmen Google LLC heute ein Tochterunternehmen der Firma Alphabet und bietet neben der reinen Websuche eine Vielzahl von Produkten und Dienstleistungen an. Der Jahresumsatz beträgt mehr als 85 Mrd. US-Dollar.

Google Analytics

Allgemein kostenfreie Web-Analysesoftware des Unternehmens Google LLC, die es Websitebetreibern erlaubt, umfassende Statistiken über die Nutzung der eigenen Website anzufertigen. Um diese Funktion zu realisieren, muss auf der zu erfassenden Website ein auf Javascript basierender Quelltext eingefügt werden. Darüber hinaus muss der Websitebetreiber ein gültiges Benutzerkonto bei Google eingerichtet haben. Trotz der umfassenden Funktionalität von Google Analytics steht das Werkzeug oftmals aus datenschutzrechtlicher Sicht in der Kritik.

Google Hummingbird

Im Jahre 2013 eingeführter Algorithmus der Suchmaschine Google, der dazu dient, Suchanfragen besser zu verstehen. Vor seiner Aktivierung konnte die Suchmaschine lediglich Wörter und Begriffskombinationen auswerten. Der Hummingbird-Algorithmus markiert den Beginn der semantischen Suche, bei der die vollständige Suchanfrage interpretiert und deren Absicht und Sinn analysiert wird.

Google PageSpeed Insights

Werkzeug der Suchmaschine Google und Teil der Google Search Console, mit dessen Hilfe Websitebetreiber ihre Website hinsichtlich ihrer Geschwindigkeit überprüfen können. Dabei wird die Performance der Website nicht in Zeiteinheiten angegeben, sondern als Wert auf einer Skala, die von 0 bis 100 reicht. Das Werkzeug misst demnach nicht die tatsächliche Geschwindigkeit. Vielmehr zeigt PageSpeed Insights nach der Prüfung die Elemente der Website an, die möglicherweise ein schnelleres Laden behindern. Allerdings werden bei dieser Prüfung auch eigene Produkte der Firma Google, wie etwa Google Analytics oder Google Fonts, als negativ bzw. behindernd eingestuft, so dass bereits deren Nutzung auf der Website einen Maximalwert verhindern kann.

Google Panda

Algorithmus der Suchmaschine Google, der im Jahre 2011 erstmalig mit dem Ziel aktiviert wurde, qualitativ minderwertige Websites im Ranking herabzustufen bzw. im Gegenzug qualitativ hochwertigere Seiten besser zu positionieren. Seit 2013 ist der Panda-Algorithmus fester Bestandteil des sogenannten Core-Algorithmus.

Google Penguin

Teil der Algorithmen der Suchmaschine Google, der im Jahre 2012 eingeführt wurde und seit 2016 Teil des Kernalgorithmus ist. Entgegen der allgemeinen Annahme, der “Pinguin” würde ausschließlich gegen manipulative Verlinkungen eingesetzt, analysiert der Penguin-Algorithmus Websites nach deren Optimierung und stuft solche Websites ab, die eine offensichtlich auf Manipulation ausgerichtete Optimierung erfahren haben. Die Bewertung künstlich aufgebauter Backlinks ist lediglich ein Teil dieser Analyse.

Google Pigeon

Algorithmus der Suchmaschine Google, welches vor allem auf lokale bzw. lokalisierte Suchergebnisse abzielt. Dies beinhaltet sowohl Suchen in Google Maps als auch in der normalen Google Suche. Das Pigeon-Update berücksichtigt vor allem Aufenthaltsort und Entfernung als Ranking-Faktoren und soll für lokale Suchanfragen bessere Ergebnisse liefern.

Google RankBrain

Auf maschinellem Lernen und künstlicher Intelligenz basierender Algorithmus der Suchmaschine Google, der dazu dient, Suchanfragen präziser zu verstehen. Vor allem analysiert dieser Algorithmus solche Anfragen, die vollkommen neu sind. Durch den Abgleich mit ähnlich klingenden Worten und Phrasen versucht der Algorithmus eine Einschätzung vorzunehmen, welche Bedeutung eine Suchanfrage haben könnte. Auf dieser Basis werden genauere Suchergebnisse ermöglicht.

Google Sandbox

Effekt, der häufig bei neuen Websites beobachtet werden kann. Diese werden zu Beginn für kurze Zeit höher bewertet und gelistet, um anschließend in den Positionen zu den gleichen Suchanfragen teilweise starke Verluste zu verzeichnen. Vielfach konnte dieses Verhalten beobachtet werden. Die Existenz einer solchen Sandbox wird von Google jedoch stets dementiert.

Google Search Console (GSC)

Werkzeug zur Webanalyse und Websitekonfiguration der Firma Google. Mit der bis 2015 “Google Webmaster Tools” genannten Search Console lassen sich verschiedene Berichte über die organischen (unbezahlten) Suchen erstellen. Weiterhin können in der GSC Berichte zu verschiedenen Aspekten der eigenen Website abgerufen werden, die beispielsweise das Crawling der Seite oder deren Indexierung betreffen.

Google Tag Manager (GTM)

Kostenloses Tag-Managementsystem der Firma Google, welches es ermöglicht, einer Website zusätzliche Funktionen hinzuzufügen, ohne den Quellcode der Website anpassen zu müssen. Nach einmaligem Hinzufügen eines auf JavaScript basierenden Quelltextes können über den GTM sogenannte Tags eingefügt werden, mit denen sich beispielsweise zusätzliche ereignisgesteuerte Analysefunktionen oder weiterer Quellcode in die Website integrieren lassen.

Google Trends

Kostenfrei nutzbarer Online-Dienst der Firma Google zur Auswertung von regionalem und saisonalem Suchverhalten. Anhand von Suchbegriffen oder Themen lässt sich das relative Suchverhalten untersuchen, was Einschätzungen über mögliche zukünftige Trends und Entwicklungen erlaubt.

Google Webmaster Guidelines

Vorgaben und Empfehlungen der Firma Google, wie Websites erstellt werden sollten, um gut in der Google Suche gefunden zu werden. Neben den Inhaltsrichtlinien, die Empfehlungen für den Aufbau einer Website beinhalten, finden sich dort die Qualitätsrichtlinien, in denen auf unerlaubte Maßnahmen eingegangen wird.

Googlebot

Webcrawler der Suchmaschine Google. Dieses automatisch ablaufende Programm dient der Suche und Analyse von Websites. Dabei durchsucht der Googlebot selbständig das Web, indem er u.a. Verlinkungen in bereits gefundenen Dokumenten folgt. Google betreibt mehrere Varianten des Googlebot, die auf verschiedene Inhalte spezialisiert sind, z.B. Bilder und mobile Websites.

Gray Hat SEO

Methodik der Suchmaschinenoptimierung, die gemeinhin als unseriös eingestuft wird. Sie nutzt sowohl Methoden der White Hat SEO als auch der Black Hat SEO. Die Verwendung von Black-Hat-Methoden ist im Allgemeinen weniger stark ausgeprägt, so dass sich hier über die Zeit der Begriff “Gray Hat” etabliert hat. Statt vollständig unlautere Mittel einzusetzen, konzentriert sich die Gray Hat SEO darauf, Lücken in den Algorithmen der Suchmaschinen auszunutzen.
Menü schließen