Header-Bild Bibliothek fĂŒr SEO-Glossar und Lexikon

Überschriften

Spezielle Auszeichnungen in einem HTML-Dokument, die eine dem normalen Fließtext ĂŒbergeordnete Bedeutung haben. Überschriften gliedern sich in sechs Hierarchieebenen (h1 bis h6), wobei „h1“ die höchste Ebene darstellt und im Allgemeinen als HauptĂŒberschrift eines Dokuments verwendet wird. FĂŒr die Suchmaschinenoptimierung haben Überschriften vor allem als Strukturierungsmöglichkeit eine Bedeutung. Ihre Relevanz fĂŒr die Identifikation und Bewertung von Inhalten durch die Suchmaschinen gilt als rĂŒcklĂ€ufig.

Universal Search

Die Darstellung von Suchergebnissen aus unterschiedlichen Datenbanken oder Suchsystemen auf einer einzigen Ergebnisseite. So können im Rahmen der Universal Search (oder auch „Blended Search“) Ergebnisse aus der normalen Suche, der Bildersuche, der Videosuche und weiterer Quellen angezeigt werden.

UnnatĂŒrlicher Link

RĂŒckverweis, der auf einer Website eingefĂŒgt wurde, jedoch nicht der freien Entscheidung des Betreibers unterliegt. UnnatĂŒrliche Links beinhalten beispielsweise gekaufte Links oder solche, die durch einen Linktausch zustande gekommen sind. Suchmaschinen bewerten diese Art der Verweise grundsĂ€tzlich negativ bis hin zu einer Strafmaßnahme (z.B. Entfernen der Website aus dem Suchmaschinenindex).

URL

AbkĂŒrzung fĂŒr „Uniform Ressource Locator“. Dabei handelt es sich um einen eindeutigen und weltweit einmaligen Bezeichner fĂŒr den Ort, an welchem eine Ressource gespeichert ist. Dies kann eine Website, einer ihrer Bestandteile oder eine sonstige Datei sein. In dem URL wird nicht nur der Speicherort festgelegt, sondern auch die Methode, wie auf die jeweilige Ressource zugegriffen werden kann.

URL-Parameter

ZusĂ€tzliche Angaben in einem URL, die meist an dessen Ende angefĂŒgt werden und vornehmlich der Steuerung der Ausgabe von Inhalten auf dem EndgerĂ€t des Benutzers oder der Selektion von Daten dienen. Ein Beispiel fĂŒr die Verwendung von URL-Parametern sind Filterfunktionen in Online-Shops, wo die Werte der URL-Parameter fĂŒr eine benutzerdefinierte Datenselektion sorgen. In der Suchmaschinenoptimierung werden URL-Parameter vor allem bei der Indexierung von Websites als problematisch erachtet.

Usability

Sammelbegriff, der die Benutzbarkeit bzw. Benutzerfreundlichkeit eines Systems aus Sicht des Anwenders beschreibt. Darunter fallen in erster Linie gestalterische Elemente. Auf der anderen Seite wird auch die FunktionalitĂ€t eines Systems durch die Usability bewertet. GrundsĂ€tzlich gilt ein System dann als benutzerfreundlich, wenn es Zielsetzung des Benutzers bestmöglich unterstĂŒtzt.

User Agent

Im eigentlichen Sinne bezeichnet dieser Begriff eine Software, mit der es möglich wird, den Dienst eines Netzwerkes zu nutzen. Eine solche Software kann z.B. ein Webbrowser sein. Im allgemeinen Sprachgebrauch hat sich der Begriff auch fĂŒr die Zeichenkette etabliert, mit der sich ein System gegenĂŒber einem Netzwerkdienst (z.B. dem World Wide Web) identifiziert. Diese Zeichenkette beinhaltet in der Regel den Namen der zugreifenden Software (z.B. den Browsernamen) und das Betriebssystem, auf welchem die Software betrieben wird.

User Experience (UX)

Sammelbegriff fĂŒr die Nutzer- bzw. Nutzungserfahrung, die ein Anwender beim Umgang mit einem System macht. Dies sind vor allem subjektive EindrĂŒcke, die mit einem höheren oder niedrigeren Wohlbefinden wĂ€hrend der Nutzung des betreffenden Systems in Verbindung stehen. Dennoch kann die User Experience objektiv anhand bestimmter MaßstĂ€be bewertet werden. In der Suchmaschinenoptimierung spricht man in Zusammenhang mit einer Website von der User Experience, die allgemein als wichtiger Faktor fĂŒr den Erfolg einer Website gilt.

User-Generated Content (UGC)

Inhalte auf einer Website, die nicht von dem eigentlichen Betreiber oder Autor der Website erstellt werden, sondern von Benutzern der Website produziert werden. In erster Linie zÀhlen hierzu ForeneintrÀge und Blogkommentare. Fasst man den Begriff etwas weiter, zÀhlen auch GastbeitrÀge in Blogs zu diesem Bereich. Vielfach wird UGC als kritisch angesehen, wenn es keine Kontrolle der erstellten Inhalte gibt.