L

Landing Page

Speziell erstelltes Dokument innerhalb einer Website, welches als Ziel fĂŒr einen bestimmten Zweck dient. In den meisten FĂ€llen werden Landingpages als Zielseiten fĂŒr die bezahlte Suche erstellt. Durch ihren besonderen Aufbau und die eingeschrĂ€nkten oder nicht vorhandenen Navigationsmöglichkeiten fördern Sie die Erreichung der beabsichtigten Zielvorhaben (z.B. Bestellung, Verkauf, Download). FĂ€lschlicherweise werden oft jegliche Zielseiten, auf denen ein Nutzer auf eine Website gelangen kann, als Landingpages bezeichnet.

Lead

Interessent, der einem Dienstleister nach erfolgter erfolgreicher Kontaktanbahnung Adress- bzw. Kontaktdaten ĂŒbergibt und somit mit höherer Wahrscheinlichkeit zum potentiellen Kunden wird.

Link

VerknĂŒpfung innerhalb eines Hypertextdokuments, die es ermöglicht, durch entsprechende Interaktion (meist ein Klick) das verknĂŒpfte entfernte Dokument aufzurufen. Hyperlinks – oder kurz Links – bilden die Grundlage fĂŒr den Erfolg von Hypertextsystemen wie dem World Wide Web.

Link Bait

Maßnahme, mit der versucht wird, durch Veröffentlichung von außergewöhnlichen oder “spektakulĂ€ren” Inhalten zahlreiche RĂŒckverweise auf die eigene Website zu erhalten. Beispiele fĂŒr solche Maßnahmen sind Infografiken oder Top-X-Listen, die sich meist weit verbreiten und hĂ€ufig von anderen Websites referenziert werden.

Link Building

Teilgebiet der Suchmaschinenoptimierung, der sich mit der Gewinnung von RĂŒckverweisen auf die zu optimierende Website beschĂ€ftigt. Dabei sind grundsĂ€tzlich verschiedene Vorgehensweisen zu unterscheiden. Eine Vorgehensweise ist das – von allen Suchmaschinen untersagte – Bezahlen von Links, indem ein Websitebetreiber gegen Bezahlung einen Verweis auf eine andere Website setzt. Eine weitere mögliche Vorgehensweise ist das gezielte Kontaktieren von Websitebetreibern mit dem Ziel, dass diese einen RĂŒckverweis setzen. Linkbuilding ist im Kreise der SEOs ein viel diskutiertes Thema, da die Suchmaschinenbetreiber in diesem Punkt recht strenge Vorgaben machen und ein regelkonformes Linkbuilding beinahe nicht zu realisieren ist.

Link Juice

Gedankenmodell aus der Suchmaschinenoptimierung, welches den Vorgang der Weitergabe von Linkkraft (Link-Power) von einem Dokument an ein anderes verlinktes Dokument beschreibt. Entstanden ist das Modell u.a. aufgrund des PageRank-Algorithmus, der Dokumente anhand der auf sie verweisenden Verlinkungen bewertet und solchen Dokumenten einen höheren Wert zuweist, die mehr auf sie verweisende Verlinkungen aufweisen. Daraus entstand die Idee, dass eine Verlinkung eine gewisse Kraft von einem Dokument auf das andere ĂŒbertragen mĂŒsse.

Link Profil

Die Gesamtheit aller RĂŒckverweise auf eine Website. In der Suchmaschinenoptimierung wird regelmĂ€ĂŸig das Linkprofil betrachtet. um aus seiner Analyse RĂŒckschlĂŒsse ĂŒber die Wirkung der Backlinks auf die zu optimierende Website zu ziehen. Dazu haben sich ĂŒber die Zeit entsprechende Messwerte wie Link-Kraft und Link-Trust herausgebildet, die eine Aussage ĂŒber die QualitĂ€t eines Links ermöglichen sollen.

Log File

Allgemein eine Datei, in welcher bestimmte VorgĂ€nge innerhalb eines Computersystems protokolliert werden. Im Bereich der Suchmaschinenoptimierung sind vor allem die Logfiles des Webservers von Interesse, da aus diesen Informationen ĂŒber die Nutzung einer Website gewonnen werden können. Generell sind die dort enthaltenen Daten genauer als die entsprechender Analysewerkzeuge wie Google Analytics oder Piwik. Dieser Teilbereich der SEO wird auch als Logfileanalyse bezeichnet.

Logfileanalyse

Vorgehensweise in der Suchmaschinenoptimierung, bei der die Protokolldateien eines Webservers hinsichtlich der Nutzung der Website untersucht und ausgewertet werden.

Long-Tail Keyword

Wortkombination, die aus mehreren einzelnen Worten zusammengesetzt ist. Im Gegensatz zu Einzelbegriffen (generische Keywords oder auch Short-Head-Keywords) haben Long-Tail-Keywords ein insgesamt geringeres Suchvolumen, sind jedoch spezifischer und fĂŒhren zu exakteren Suchergebnissen