Die Top-3 Artikel KW 45/2018

Die besten Artikel der Woche aus SEO und Onlinemarketing

200+ Rankingfaktoren

Einen der besten Artikel der Woche entdeckte ich bei Northcutt. Dieser listet nicht weniger als 276 Faktoren auf, die das Ranking in Googles Suchergebnissen beeinflussen sollen. Das alleine wäre schon eine Erwähnung wert. Aber in diesem Stück Content wird die Messlatte recht hoch angelegt. Denn die einzelnen Faktoren werden nicht nur beschrieben und mit einer entsprechenden Quelle versehen, sondern auch noch danach eingestuft, ob es sich z.B. um “wahrscheinliche”, “sichere” oder “mythische” Rankingfaktoren handelt. Dieser Artikel mag an einigen Stellen sicher eine Überprüfung wert sein. Aber genau hier sollte der Reiz für Einsteiger liegen. Die einzelnen dargestellten Faktoren können in eigenen Experimenten hervorragend untersucht und geprüft werden. Also ran an die Optimierung! Aber vorher lesen.
Google Ranking Factors

Strukturierte Daten – Der Einsteiger-Leitfaden Teil 2

Artikel, die im MOZ-Blog veröffentlicht werden, haben im Großen und Ganzen eines gemeinsam: sie sind richtig gut. In dieser besten Tradition ist auch dieser Artikel erschienen, der eine Fortsetzung darstellt. Strukturierte Daten sollten für fast alle Projekte im Web zum guten Ton gehören. Diese zusätzlichen Angaben innerhalb von Webdokumenten haben zwar keinen Einfluss auf das Ranking einer Seite. Aber sie dienen den Suchmaschinen dazu, die Inhalte bzw. den “Gegenstand” eines Dokuments besser zu verstehen. Veranstaltungen können mit Hilfe dieser Angaben ebenso beschrieben werden wie Unternehmen, Personen oder Bücher. Allgemein gesagt sind strukturierte Daten Teil der Bestrebungen, innerhalb von Dokumenten definierte Objekte (oder genauer Entitäten) zu erkennen. Und gerade weil dieses Thema von essentieller Bedeutung ist, sollten Artikel wie dieser zur Pflichtlektüre gehören.
The Beginner’s Guide to Structured Data for SEO: How to Implement It

Wie nimmt Bing Websites wahr?

Wer heute von “SEO” spricht, meint (leider) in den meisten Fällen Google. Dabei birgt das Thema so viele spannende Bereiche. Einer davon ist die Suchmaschine Bing aus dem Hause Microsoft. Während sie noch vor recht kurzer Zeit belächelt wurde, nimmt ihr Marktanteil stetig zu und macht heute bezogen auf Deutschland schon rund 10% aus. Nicht nur das ist ein guter Grund, sich etwas intensiver mit dieser Suchmaschine zu befassen. Dieser Artikel beschäftigt sich mit der Erfassung von Webdokumenten durch Bing. Er beleuchtet das Vorgehen der Suchmaschine beim Crawlen und Indexieren von Websites und sollte ebenfalls zur Lektüre moderner SEOs gehören, die sich in ihrer Arbeit nicht nur dem einen Suchsystem hingeben möchten.
Bing crawling, indexing and rendering: A step-by-step on how it works

 

Schreibe einen Kommentar

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu

Menü schließen