SEOmania Recap KW 51/17

Wöchentliche Neuigkeiten aus SEO und Online-Marketing

SEO Theory wagt einen Ausblick auf 2018

SEO Theory ist in der Branche recht bekannt, wenn es um provokative und klare Meinungen geht, die auch genau so ausgeprochen werden. Das muss man nicht mögen (auch wenn ich es tue), aber lesen sollte man die Artikel von Michael Martinez auf jeden Fall. In einem seiner aktuellen Artikel beschäftigt er sich mit einem Ausblick auf das kommende Jahr und wagt einige Voraussagen, was fortgeschrittene SEOs in 2018 zu erwarten haben.
Advanced SEO Strategies for 2018

Learning by viewing

Manche grundlegenden Fragen zu SEO tauchen immer wieder auf. Google hat dem nun eine neue Video-Serie gewidmet, die sich mit einzelnen Fragestellungen der Suchmaschinenoptimierung beschäfigt. So wird beispielsweise darauf eingegangen, ob mehr als eine H1 in einem Dokument ein Problem ist oder ob die Strukturierung einer Website besser mit Unterverzeichnissen oder Subdomains realisiert werden sollte. Für eingefleischte SEOs dürften die Videos zwar nicht unbedingt viel Neues bringen. Anfängern hingegen ist die Serie jedoch definitiv ans Herz zu legen. Nutzer können auch selbst Fragen stellen, die dann vielleicht in einem späteren Video beantwortet werden.
Google bringt neue Video-Serie mit SEO-Tipps heraus

Neuer Kunde, die selben Fragen

Sind wir doch ehrlich: SEOs hören immer wieder die selben Fragen, auch wenn die Kunden andere sind. Auf der einen Seite ist das Interesse der Websitebetreiber natürlich mehr als begrüßenswert. Auf der anderen Seite zeigt dies jedoch, dass viele Kunden die gleichen Probleme haben – oder die gleichen Wissenslücken. SEOs sind nicht nur dazu da, eine Website so gut wie möglich vorzubereiten. Sie müssen auch die Betreiber dieser Seiten so umfassend wie möglich informieren. Dieser Artikel ist schon einmal ein Anfang.
6 Questions every SEO is tired of hearing

Google gibt neues Rich Media Testingtool frei

Ric Snippets waren bisher beinahe eine heilige Aufgabe. Die Bereitstellung strukturierter Daten, um weitere Informationen in ein Suchergebnis zu pressen, ist nach wie vor eine wichtige Aufgabe für SEOs. Dennoch kommen neue Formate auf die Branche zu und Google zeigt, wohin die Reise geht. Denn statt den Rich Snippets werden – auch im Hinblick auf den anstehenden Mobile-First-Wechsel – nun Rich Media immer wichtiger. Zusätzliche Daten innerhalb einer Seite können dann dazu führen, dass die Seite als Ergebnis in einem Karussell angezeigt wird. Ebenso können Bilder in den Suchergebnissen erscheinen und auch weitere nicht-textbasierte Formate. Wer hier sein Wissen vertiefen möchte, sollte sich das Testing-Tool von Google anschauen.
Unterstützt Ihre Seite Ergebnisse mit Rich Media

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu