SEO Wochenrückblick KW 24/2018

Wöchentliche Neuigkeiten aus SEO und Online-Marketing

Google spricht Klartext über das Mobile First Indexing

Innerhalb der Suchmaschine rumort es gewaltig. Seit geraumer Zeit ist der Umstieg auf das Mobile First Indexing in vollem Gange. Eine Seite nach der anderen wird umgezogen und Webmaster finden in der Search Console die entsprechenden Benachrichtigungen vor. Und wenngleich die Kommunikation dieses Prozesses für Googleverhältnisse schon ziemlich ausführlich ist, spinnen sich SEOs und Webmaster dennoch ihre eigenen Theorien zurecht. Google reagiert nun darauf und greift gleich sieben Punkte auf, zu denen nach wie vor größere Verwirrung zu herrschen scheint.
Google Clarifies Seven Points On Mobile-First Indexing After Much Confusion

Bewertungen und andere Reviews sind keine Rankingfaktoren

Manches riecht schon von Weitem wie ein Rankingfaktor. Es fühlt sich so an, sieht auch so aus – ist aber keiner. So ähnlich verhält es sich mit Bewertungen und Reviews. Im Gegensatz zur landläufigen Meinung sind dies keine Elemente, die sich auf das Ranking von Websites auswirken. Doch Achtung: dies gilt nur für allgemeine Suchanfragen. Sobald es um lokale Suche geht, können Bewertungen sehr wohl mit in das Ranking einfließen.
Google: Reviews wirken sich nicht auf die organischen Rankings aus

SEO und Entitäten: eine beinahe kopernikanische Revolution

SEO ist vor allem die kunstvolle Einbindung von Keywords in Texte. Diesem schrägen Weltbild folgen noch die meisten SEOs. Alles muss keywordoptimiert sein. Dabei rieselt von allen Seiten bereits der Putz vom terminuszentrierten Tempel der Suchmaschinenoptimierung und kaum einem wird das klar. Denn wo früher noch die Keywords das Fundament eines ordentlichen SEO-Gebäudes bildeten, muß heute mit anderen Materialien gebaut werden. Entitäten sind das Thema der Stunde. Es sind nicht mehr länger „Strings“, die SEOs wichtig sein sollten, sondern „Things“. Dinge und ihre Beziehungen untereinander rücken ins Zentrum der SEO-Welt. Sichtbarstes Beispiel dieser Entwicklung ist das Knowledge Panel, welches für zahlreiche Suchanfragen in der Google Suche erscheint. Und dies basiert keineswegs auf Keywords.
An Introduction To Entities And SEO

Das wolltest Du schon immer über Canonicals wissen

Jedes Webdokument besitzt zahlreiche Elemente, welche sich außerordentlich auf die Performance einer Seite innerhalb der Suche auswirken können. Zu diesen Elementen gehören im Speziellen die Meta-Angaben, die jedes Dokument im Kopfbereich mit sich führen sollte. Ein ganz besonderer Vertreter dieser Gattung ist das Canonical-Tag. Allein mit diesem Element kann die Kraft von zahlreichen annähernd gleichen Dokumenten auf ein einziges konzenrtiert werden. Doch wie bei allem gilt auch hier: Augen auf! Denn mit dieser Angabe kann auch sehr viel kaputt gemacht werden.
Canonical URLs – Best Practices, Common Mistakes & Their Impact on SEO

10 SEO Blogs, die Du lesen solltest

Die Liste internationaler SEO-Blogs ist beinahe unendlich lang. Überall auf der Welt veröffentlichen mehr oder weniger bekannte und begabte SEOs täglich neue und gute Artikel, die eigentlich niemand, der sich mit der Materie befasst, verpassen sollte. Ein Blick in das soziale Netzwerk der Wahl kann hier Wunder wirken. Doch auch die deutsche Blog-Szene kennt einige höchst lesenswerte Vertreter dieser Gattung. Die besten davon hat Marco Janck in seinem Artikel zusammengetragen.
Die besten deutschen SEO Blogs für Suchmaschinenoptimierung 2018

HREFlang und Canonicals: Die Kür der Suchmaschinenoptimierung

„Alles was schief gehen kann, wird auch schief gehen“. Auf diesem einfachen Grundsatz fußt die gesamte Murphy-Philosphie. Auch im Bereich SEO gibt es derartige Möglichkeiten, einfach alles kaputt zu machen. Eine sehr gute sind HREFlang-Angaben in einer Website. Wer Schaden anrichten möchte, hat mit diesen Elementen sehr gute Chancen. Weiteres Potential zur Vernichtung von sämtlicher SEO-Performance einer Website bieten Canonicals. Auch mit ihnen lässt sich herrlich Chaos stiften. Wer es dennoch richtig machen möchte, sollte sich stattdessen mit dem Artikel von Eoghan Henn auseinandersetzen.
How to use hreflang and canonical tags together (updated for mobile-first index and AMP)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu