SEO Wochenrückblick KW 36/2018

Wöchentliche Neuigkeiten aus SEO und Online-Marketing

AMP – Ein Leitfaden

Die Accelerated Mobile Pages, die maßgeblich von Google initiiert wurden, sorgen schon seit geraumer Zeit für Aufsehen – und Haareraufen. Einerseits profitiert der Nutzer von extrem kurzen Ladezeiten, andererseits sind AMP ein recht komplexes Thema, wenn man nicht gerade ein CMS inklusive passendem Plugin einsetzt. Die Implementierung von AMP in eine Website erfordern Disziplin und die Beachtung strikter Standards. Wenn man es einmal aus dem Blickwinkel betrachtet, sind AMP mehr Segen als Fluch. Doch auch wenn diese Technologie eher etwas für Fortgeschrittene Publisher ist, sollten Angehörige dieser Zielgruppe einen Blick riskieren. Denn AMP werden in Zukunft und immer mehr Thema im Online-Marketing werden.
Googles Accelerated Mobile Pages (AMP) – ein Leitfaden für Marketer

AMP soll zur Hölle fahren

Im krassen Gegensatz um Hubspot-Artikel steht die Veröffentlichung und der Appell von Barry Adams. Denn dieser fordert von Webmastern nicht weniger als die Abschaltung von AMP auf deren Websites. Und die Gründe, die er dafür anführt, haben durchaus Hand und Fuß. Google hat AMP nicht aus reiner Nächstenliebe entwickelt. Schließlich handelt es sich bei der Suchmaschine nicht um eine karitative Einrichtung, sondern ein auf Gewinn ausgerichtetes Wirtschaftsunternehmen, dessen Führungsebene vor allem die Aktionäre im Blick hat. Zieht man diese Tatsache in die Betrachtung mit ein, wird auch dem noch so uninformierten Leser schnell klar, dass hinter AMP eine simple Strategie liegt: das Web nach eigenen Vorstellungen zu formen. Darum ist der Artikel von Barry Adams eine absolute Leseempfehlung.
Google AMP Can Go To Hell

SEO-Tools: die ultimative Liste

Jeder SEO liebt Tools. Ohne unsere digitalen Werkzeuge wären wir meistens ziemlich aufgeschmissen, wenngleich sich das wichtigste Werkzeug, welches wir einsetzen, zwischen unseren Ohren befinden sollte. Wer seine Werkzeugsammlung noch aufrüsten und komplettieren möchte, sollte einen Blick auf diese wunderbare Liste von Chase Reiner werfen. Hier finden sich gleich annähernd 200 verschiedene Tools.
198 SEO Tools In One List For 2018 by Chase Reiner

Vertrauen durch Inhalte

Wir kennen das doch alle. Wenn wir uns auf einer Website bewegen, deren Inhalte von Kompetenz und tiefgreifendem Wissen zeugen, sind wir eher bereit, dem Betreiber der Website unser Vertrauen zu schenken. Genau das ist die Basis für diesen Zielbar-Artikel von Stefan Schütz, der sich mit dem Vertrauensgewinn auf der Grundlage hochwertiger Inhalte beschäftigt. Dies bedingt die Zentrierung der gesamten Content-Stratgie auf die Bedürfnisse der Nutzer. Und was im ersten Moment recht einfach klingt, ist in der Tat die hohe Kunst der Inhaltserstellung. Wer seinem Publikum gehaltvollen Content bieten und damit gleichzeitig einen Vorteil für das eigene Angebot erreichen möchte, sollte diese Veröffentlichung studieren.
Warum per Content aufgebautes Vertrauen so wertvoll ist

Weitere Artikel:

How To: So schreibst Du einen SEO-Text

SEO „Dinosaur“ Tactics That You Should Retire – Whiteboard Friday

Semantic Web Resources

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu