SEO Wochenrückblick KW 37/2018

Wöchentliche Neuigkeiten aus SEO und Online-Marketing

Reduzierung auf das Wesentliche – oder – Einfach ist besser

Viele Unternehmenswebsites sehen auf den ersten Blick aus wie ein Kinderzimmer nach einem verregneten Wochenende. Mit hinreißender Akribie wird versucht, auch die allerletzte Information auf der Seite unterzubringen, so dass am Ende sämtliche sinnvolle Informationen unter Bergen von Informationsmüll verschüttet sind. Die Reaktion der (erst noch) interessierten Besucher dürfte klar sein: Fluchtreflex.
Dabei sollten sich gerade Unternehmen, die über und mit ihrer Website verkaufen wollen, in einem glänzenden Licht darstellen. Aufräumen und Minimieren ist die Devise. Denn getreu meinem persönlichen Wahlspruch muss nicht nur einfacher gehen. Es geht meist auch einfacher und bedeutend besucherfreundlicher.
Weniger ist mehr: Wie Reduzierung Marken nach vorne bringt

70 Top-Online-Marketer als Quelle wertvoller Informationen

Die Liste der Online-Marketer, von denen wertvolle Informationen für das eigene Vorankommen zu erhaschen sind, ist lang. Sehr lang. Darum ist es ganz gut, wenn hin und wieder eine übersichtliche und eingedampfte Aufstellung derjenigen Menschen angefertigt wird, die sich in besonderer Weise als Quelle für die eigene Weiterbildung eignen. Chase Reiner hat eine solche Liste mit 70 Menschen angefertigt und bietet mit dieser eine gute Übersicht der aktuell bedeutsamen Menschen im Bereich Online-Marketing.
70+ SEO Influencers To Follow On Twitter

Vertrauen ist alles

Wann werden Besucher zu Kunden? Wenn Sie dem Verkäufer vertrauen. Und es ist eine der härtesten Aufgaben des Online-Marketings, dieses Vertrauen aufzubauen. Da wir in der Regel nicht persönlich mit den Mitgliedern unserer Zielgruppe kommunizieren und das Vertrauen auf diesem Weg gewinnen können, bleiben nur die Medien, über die wir kommunizieren. Und hier spielen vor allem die Inhalte eine wichtige Rolle. Vertrauen können wir gewinnen, indem wir uns als die Experten auf unserem Gebiet darstellen, die wir sind. Wirkt unser Content nicht fundiert und somit nicht vertrauenerweckend, wird er diese Wirkung üblicherweise auch nicht haben. Stefan Schütz zeigt in seinem Artikel auf Zielbar, wie man das Kundenvertrauen über seine Inhalte gewinnt.
Warum per Content aufgebautes Vertrauen so wertvoll ist

Wo fängt eigentlich eine Marke an?

Jeder zweite wird wahrscheinlich automatisch sagen: „Na, beim Logo!“.
Aber ist das wirklich so? Identifiziert sich eine Marke immer automatisch über das Logo? Bei Weitem nicht. Denn wenn überhaupt ist das Logo lediglich ein sichtbarer Teil einer Marke. Tatsächlich gibt es Duzende weiterer Aspekte, die eine Marke ausmachen. Dies beginnt nicht erst beim „Leben“ der Marke durch die Angestellten und Mitarbeiter des jeweiligen Unternehmens. Eine Marke sagt etwas aus, transportiert Emotionen und – im Falle großer Marken – ein Lebensgefühl.
Wo Marke beginnt: nicht beim Logo!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu