SEOmania Recap KW 17/2018

Wöchentliche Neuigkeiten aus SEO und Online-Marketing

Die Vorstellung alleine ist schon recht obskur. Da kopiert jemand von einer solide laufenden Website den Head-Bereich und fügt diesen in eine recht fragwürdige Website ein – mitsamt Canonical-Tag zur ursprünglichen Website. Die fremde Seite ist dann noch gespickt mit fragwürdigen Inhalten und noch viel fragwürdigeren Links. Das Resultat: die Original-Website wird von Google weniger gut bewertet. In der Folge sinken allmählich die Rankings.

Was sich hier recht einfach liest, ist eine Maßnahme des sogenannten Negative SEO. Und wenn man einigen SEOs glauben darf, soll ein solcher Angriff auch funktionieren. Nach der Veröffentlichung entsprechender Artikel lies Googles Antwort nicht lange auf sich warten. Selbstverständlich funktioniert solch ein Vorgehen nicht. Ob dies nun tatsächlich so ist oder das Statement der Suchmaschine ein mehr oder weniger hilfloser Versuch eines Dementis ist, sei einmal dahingestellt. Für Gänsehaut sorgt dieses Szenario allemal.

Hat jemand von euch schon solche Beoabchtungen gemacht oder andere schöne Beispiele für negative SEO? Ab in die Kommentare damit.

Was sonst noch spannend war, erfahrt ihr nun im Wochenrückblick für die KW 17/2018.

Doppelte Descriptions laut Search Console? Keine Panik!

Ein prüfender Blick in die Search Console und schon sträuben sich die Nackenhaare. Doppelte Descriptions haben sich in der eigenen Website eingenistet und richten nun unsäglichen Schaden an. Halt! Immer langsam. So dramatisch ist die ganze Sache nicht. Doppelte Description sind kein wirkliches Problem. Und wenn diese in der Search Console auftauchen, sind sie deswegen kein größeres Drama.
Having Duplicate Meta Descriptions Doesn’t Mean Your Site Is Broken

Clustert eure Keywords zu Themen

Ach, waren das schöne Zeiten. Wir wollten Content und schnappten uns ein Keyword. Um dieses herum bauten wir einen Text, achteten vielleicht noch auf die magischen 4% Keyword-Dichte und der Drops war gelutscht. Glücklicherweise sind diese Zeiten endgültig vorbei. Die Suchmaschinen sind in der Zwischenzeit nicht nur cleverer geworden, sondern auch anspruchsvoller. Keywords sind längst nicht mehr das Maß aller Dinge. Mittlerweile haben Themen den Einzelbegriffen den Rang abgelaufen. Zeit also, sich mit Clustering zu beschäftigen. Wie mache ich aus meinen Keywords ein Thema?
Topic Modeling: The Importance of Connecting Keywords

Inhalte? Schaut mal bei den Journalisten

Wie, bitteschön, ist das denn jetzt gemeint? Nur weil ich Inhalte will, soll ich mich mit Journalisten auseinandersetzen? Nein, natürlich nicht. Lediglich mit deren Arbeitsweisen. Und diese Methoden sind durchaus auch für Websites interessant, die sonst keine journalistischen Inhalte anzubieten haben. Marc Ostermann zeigt in seinem Artikel, wie wertvoll journalistische Methoden sein können, wenn es darum geht, für die eigene Website Inhalte zu recherchieren.
Content-Recherche im Content-Marketing: Mit journalistischen Methoden inhaltliche Qualität sicherstellen

Paginierung: Bitte nicht in den Links

In erster Linie kennen Online-Shops das Problem. Wird nicht gerade dieses unendlich nervige Infinite-Scrolling-Massaker veranstaltet, teilen sich die Produkte bestimmter Kategorien auf mehrere Seiten auf. Um einer Suchmaschine mitzuteilen, dass es sich hier um zusammengehörige Websites handelt, wird gerne Gebrauch von den Attributen „rel=prev“ und „rel=next“ gemacht. Und was liegt näher, als diese direkt in die Links einzubetten, mit denen zwischen den Seiten hin- und hergeklickt wird? Tut das bitte nicht! Diese Anweisungen gehören in den Kopf der Seite!
Google Doesn’t Use rel=next On a-Elements For Search

Fallstudie: 32% mehr Traffic durch ein paar kleine Änderungen

SEOs haben es manchmal wirklich gut. Ein paar kleine Veränderungen und der Traffic schießt nach oben. Das funktioniert zwar nicht immer, aber manchmal eben doch. So auch in diesem Falle, den Patrick Curtis auf MOZ schildert.
How We Got a 32% Organic Traffic Boost from 4 On-Page SEO Changes

Suchmaschinen: am Anfang war …

Auch wenn die jüngere Generation sich ein Internet ohne Google nicht mehr vorstellen kann, so war die Suchmaschine aus Mountain View nicht die erste ihrer Art. Meine ersten Suchanfragen im WWW habe ich seinerzeit bei Infoseek abgesetzt und war schlicht begeistert von dieser Suchmaschine. Doch auch diese war nicht der Anfang aller Suchen. Aber seht selbst.
Auf den Spuren der Suche – die Geschichte der Suchmaschinen

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu