SEOmania Recap KW 23/2018

Wöchentliche Neuigkeiten aus SEO und Online-Marketing

Je weiter wir uns in die Zukunft bewegen, desto komplizierter wird SEO. Und es steht zu befürchten, dass wir SEOs irgendwann einmal nicht mehr gebraucht werden, weil die Suchsysteme derart intelligent geworden sind, dass sie menschliches Denken imitieren können und jeden Versuch der manipulativen Optimierung überflüssig machen. Bis dahin jedoch sollten wir selbst einen Blick in die Zukunft der Suche wagen und uns mit den Themen auseinandersetzen, die weit jenseits von Seitentiteln, Überschriften und Keywords liegen. Wir, die wir uns jeden Tag mit dem Thema SEO beschäftigen, treiben im Sog einer gewaltigen Schockwelle aus Wissen. Jeder von uns schiebt diese Welle vor sich her. Und unser Bestreben muss es sein, diese Welle zu durchbrechen und den Blick auf das zu richten, was dahinter liegt. Darum eröffne ich diesen Recap auch mit einem anspruchsvollen Thema, welches Bill Slawski in seinem Bericht zu einem kürzlich veröffentlichen Google-Patent behandelt.
3 Ways Query Stream Ontologies Change Search

Canonical per Javascript funktioniert doch … irgendwie

Auf der letzten „Google I/O“ und in darauf folgenden Meldungen auf Twitter wurde deutlich, dass Google einige höchst wichtige Elemente nicht beachtet, wenn diese nachträglich per Javascript in ein Dokument eingefügt werden. Nun jedoch zeigen Tests von searchVIU, dass anscheinend das Gegenteil der Fall ist. Zumindest in einigen Fällen soll die Suchmaschine Canonicals, die über den Tag Manager eingefügt werden, doch korrekt verarbeiten. Selbstverständlich passt Google in Person von Johannes Müller die vergangenen Aussagen entsprechend an und relativiert, dass ein Einbinden von wichtigen Elementen per Javascript nicht empfohlen wird. Keine Rede mehr von „es geht nicht“.
Test: Google erkennt per JavaScript eingefügte Canonicals doch (manchmal)

Je schneller die Rankings fallen, desto weniger ist es Deine Schuld

Wenn die Suchmaschine ihre Bewertungsalgorithmen anpasst, können Veränderungen in den Platzierungen einer Website sehr schnell auftreten. Dauern die Veränderungen dagegen längere Zeit an, ist die Schuld dafür eher beim Webmaster bzw. SEO zu suchen. Dies zumindest ist ein Statement von Johannes Müller, das von SE Reoundtable aufgegriffen wurde.
Google: Algorithm Updates Impact Sites Quickly, Technical Changes Take A While To Impact A Site

100+ Google Erfolgsfaktoren geordnet und bewertet

Nein, da steht nicht „Rankingfaktoren“. Denn wer sich mit den aktuellen Entwicklungen im SEO-Bereich über merh als ein paar Tage auseinandergesetzt hat, wird bemerkt haben, dass stetig weniger die Rede von „den Rankingfaktoren“ ist. Die Suche hat sich über die Zeit so sehr verändert, dass es kaum noch allgemein gültige Faktoren gibt, die ein gutes Ranking garantieren. Stattdessen wird überwiegend von Erfolgsfaktoren gesprochen. So nennt auch Cyrus Shepard die Aspekte, die er in seinem großartigen Artikel zusammengestellt hat.
100+ Google SEO Success Factors, Ranked

SEO ist mehr als nur schwarz und weiß

Bist Du ein „Black Hat“ oder ein „White Hat“? Diese Frage schien bis vor kurzem noch durchaus legitim, denn die SEO-Welt war (wenn man einmal von den „Grey Hats“ absieht) fein säuberlich in schwarz und weiß aufgeteilt. Dies war zumindest bis zum dem Artikel von Andy Betts der Fall, der eine neue Sicht auf die Branche wirft und ein Farbenspiel in die Welt der Suchmaschinenoptimierung einführt. Dabei stehen seine „SEO-Typen“ nicht unbedingt für neue Methoden der Suchmaschinenoptimierung, sondern vielmehr für Aspekte und Sichtweisen, mit denen SEOs an die Sache herangehen: Emotionen, Rationalität, Kreativität.
New Ways to Approach Technical SEO: A Necessity, Not an Option

XML-Sitemaps: alles, was Du wissen musst

XML-Sitemaps sind generell ein gutes Mittel, um einer Suchmaschine mitzuteilen, welche Dokumente einer Website wichtig sind und – nach Ansicht des Webmasters – unbedingt in den Index gehören. Allerdings gibt es Situationen, wo die Meinungen von Webmastern und Suchmaschinen durchaus auseinandergehen. Dennoch ist eine XML-Sitemap ein wichtiger Bestandteil einer soliden Grundoptimierung. Und wie ihr sie richtig auf- und einsetzt zeigt euch Martijn Scheijbeler.
Sitemaps; Setup, Monitoring & Metrics for Analysis

Überleben im Mobile First Indexing

Immer mehr Menschen greifen über mobile Endgeräte auf das Web zu. Aus dieser Sicht ergibt es Sinn, dass Google damit beginnt, seinen Suchmaschinenindex auf das „Mobile First Indexing“ umzustellen und Websites vor allem aus Sicht der mobilen Version zu bewerten und zu ranken. Wenngleich es aus meiner Sicht nicht uneingeschränkt sinnvoll ist, jede Website so zu betrachten, werden wir uns daran gewöhnen müssen. Doch wie stellen Webmaster und SEOs sicher, dass eine Website auch nach der Umstellung auf das MFI weiterhin eine gute Figur macht? Das kann euch Barry Adams in seinem Leitfaden verraten.
Mobile SERP survival: Technical SEO checklist

Themencluster in der praktischen Anwendung

Auf was liegt Dein Fokus, wenn Du Content planst? Gute Rankings? Keywords? Oder vielleicht – so die Hoffnung – auf zufriedenen Besuchern? Wie dem auch sei, mach Dich frei von Keywords. Sie sind schmückendes Beiwerk und können fürs erste zur Seite gelegt werden. Erledigt? Gut! Nun denk darüber nach, welche THEMEN Du bedienen möchtest. Definiere ein Thema, welches Du kennst (oder über welches du Dich ausgiebig informieren kannst) und stelle dieses Thema in den Mittelpunkt. Prüfe, ob Du a) allgemein etwas über dieses Thema erzählen kannst und b) in weiteren Texten auf spezifischere Aspekte dieses Themas eingehen kannst. Das funktioniert? Prima! Dann bist auf dem Weg zu einer Pillar-Page.
Was ist eine Pillar-Seite und welche Relevanz hat sie für Ihre SEO?

Die Startseite: kommuniziere, was wichtig ist

Wenn ein Besucher auf einer beliebigen Website landet und nicht gerade die Startseite erwischt, wird er über kurz oder lang zu dieser wechseln. Wir kennen das auch von uns selbst. Der herzhafte Klick auf das Logo und wir stehen wieder auf der Türschwelle. Dies macht zwei Dinge deutlich: die Startseite ist bei weitem nicht mehr die wichtigste Seite eines Auftritts und das Logo ist immer der Rettungsanker. Doch auch ein dritter Faktor wird deutlich: sorge auf Deiner Startseite dafür, dass Dich Deine Besucher lieben. Und wie das am besten funktioniert, verrät Vladislav Melnik vom Chimpify.
Die 7 Elemente einer perfekten Startseite, die Besucher, Leads und Kunden bringen

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu