SEOmania Recap KW 25/17

SEOmania Recap - Die wöchentliche Rückschau auf Artikel zur Suchmaschinenoptimierung

Der dieswöchige SEOmania Recap kommt diesmal ein wenig verspätet daher. Das liegt keineswegs daran, dass es nichts interessantes zu berichten gäbe, sondern ist vielmehr dem Umstand geschuldet, dass es sich mit einem ausgerenkten Lendenwirbel relativ schlecht sitzt. Mittlerweile funktioniert das wieder halbwegs und deswegen gibt es jetzt den neuesten Rückblick auf die SEO-Welt.

Welche technischen Prüfungen muss jeder SEO heute drauf haben?

Es gibt eine ganze Latte von technischen Details, die im Rahmen einer Websiteanalyse von jedem halbwegs gar gekochten SEO in jedem Falle durchgeführt werden. Das fängt meistens bei den üblichen Verdächtigen unter den Servereinstellungen an und hört noch lange nicht bei den Plugins des CMS auf. Es gibt jedoch - zumindest wenn man der doch recht bekannten Aleyda Solis glauben darf - fünf grundsätzliche Prüfungen, an denen heute kein SEO mehr vorbei kommt.
5 must-do technical SEO audit items in 2017

Conversion-Optimierer: Profi oder Blender?

Allein im Bereich der SEO gibt es - neben einer recht ansehnlichen Menge von sprichwörtlichen Gurus - eine noch viel größere Menge an Stümpern, Amateuren und halbgaren Blendern, die von Suchmaschinenoptimierung noch viel weniger Ahnung haben als vom selbständigen Atmen. Ganz so drastisch geht der Artikel von Unbounce mit Conversion-Optimierern zwar nicht ins Gericht, listet jedoch die Meinungen von neun Experten auf, mit denen sich Amateure und Profis unter den CROs unterscheiden lassen (sollen).
Was macht einen Conversion-Optimierer aus?

Link-Metriken sind kompliziert?

Zugegeben - ich habe immer so meine liebe Müh' mit Links. Um genau zu sein: ich hasse sie! Ja, ich bin ein SEO, der Backlinks hasst wie der Leibhaftige das Weihwasser. Meine mangelnde Zuneigung drückt sich unter anderem auch in einer etwas bescheidenen Kenntnis über die Bewertung von Linkmetriken aus. Darüber hinaus halte ich das ganze Getue um wertvolle und weniger wertvolle Links für maßlos übertrieben. Klar - es sollten nicht unbedingt zweitausend Links von russischen Spam-Websites sein, aber irgendwie zweifle ich auch gerne einmal daran, dass ein Link von einer Website wertvoll sein soll, nur weil diese eine höhere Sichtbarkeit als eine andere Website aufweist. Mal ganz abgesehen von der Tatsache, dass über einen Link Besucher kommen sollen und kein Verweissaft (engl. Linkjuice). Wie dem auch sei, hat sich Sean Si die Mühe gemacht und einen idiotensicheren Artikel über Link-Metriken verfasst - im wahrsten Sinne des Wortes.
The Idiot’s Guide to Link Metrics

Farben sind der Spiegel der ... Marke

Farben sind wichtig. Farben vermitteln Emotionen, können anziehen oder abstoßen, sympathisch machen oder eine empfundene Abscheu erzeugen. Das ist soweit bekannt. Sehr schön zusammengestellt hat dies jedoch SocialMedia Today in einer Info-Grafik.
Color Psychology In Branding: Industry Colors Explained

Was soll SEO kosten?

Ihr alle kennt diese E-Mails: 

Herzlich willkommen, 
wenn Sie neue Kunden gewinnen wollen, muss Ihre Seite auf 
den höchsten Positionen in allen Suchmaschinen sichtbar
sein!
[Bullshit gelöscht] ... Optimierungs-Paket zum Preis von 170 EUR.

Bitte was? 170 Euro und meine Website wird ganz oben gelistet sein? Wozu soll ich dann einer SEO-Agentur jeden Monat hunderte von Euro zahlen? Ganz einfach: weil diese billig Angebote bezahlter Betrug sind! Selbst der frischste Frischling (aka Trainee) weiß, dass gute Suchmaschinenoptimierung nicht für 170 EUR zu bekommen ist. Vor allem nicht als Einmalzahlung. Doch was sollte SEO tatsächlich kosten? Dani Owens ist dieser Frage nachgegangen.
The Cheap SEO Pricing Epidemic. How Much Does SEO Really Cost?

2 thoughts on “SEOmania Recap KW 25/17”

  1. Hallo Klaus,

    vielen Dank für den Recap und die Erwähnung von Unbounce.

    Was mich etwas verwundert: Außer Unbounce sind es nur Quellen aus dem englischsprachigen Raum. Wie kommt’s? Beliest du dich eher auf Seiten aus Nordamerika oder ist das in diesem Fall Zufall?

    Viele Grüße,

    Ben

    1. Hallo Ben,
      sehr gerne!

      Ja, tatsächlich verfolge ich im Allgemeinen sehr viele Quellen aus dem englischsprachigen Raum. Darum findest Du in allen Recaps in der Regel mehr Verweise auf englische Artikel 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.