SEOmania Recap KW 26/17

SEOmania Recap - Die wöchentliche Rückschau auf Artikel zur Suchmaschinenoptimierung

Hin und wieder kommt es vor, dass Google (oder seine Mitarbeiter) Informationen preisgeben, über die ich nicht einmal im Entferntesten nachgedacht hätte, weil sie einfach zu offensichtlich sind. Dies allein wäre schon einen ganzen Artikel wert. Schauen wir uns jedoch lieber an, was sonst noch in der letzten Woche passiert ist.

Google-Ranking ohne Suchphrase auf der Zielseite?

Eigentlich müsste jeder halbgare SEO bei dieser Vorstellung eine Identitätskrise bekommen. Wie soll es denn möglich sein, für ein Keyword oder eine Keyphrase zu ranken (wie ich dieses Wort hasse), wenn die entsprechende Begrifflichkeit gar nicht auf der entsprechenden Unterseite vorkommt? Wenn ich nach „Kartoffelschlotze“ suche und ein beliebiges Suchergebnis anklicke, dann erwarte ich schließlich auch das Wort „Kartoffelschlotze“ irgendwo auf der Seite meiner Wahl zu entdecken. Denn wenn das nicht der Fall ist, dann könnte man ja auf die Idee kommen, dass allein eine erschöpfende Umschreibung des Wortes ausreicht, um der Suchmaschine begreiflich zu machen, was gemeint ist.

Twitter: Google Ranking ist ohne Suchbegriff auf der Zielseite möglich

Auf diese Idee ist dann auch Räbin gekommen, was er in einem Tweet zum Ausdruck brachte. Was für jeden halbgaren SEO vollkommen unverständlich und abseits jeglicher Vorstellungskraft liegt, ist bei genauem Hinsehen nichts anderes logisch. Google (um einmal dabei zu bleiben) ist nicht länger die Volltextsuchmaschine, die sie einmal war. Das Zauberwort „semantische Suche“ ist im Jahre 2017 durchaus wörtlich zu nehmen.

Nun kamen einige Zeitgenossen – darunter auch Barry Schwartz – auf die Idee, dass dies das Resultat von entsprechenden Links sein müsse.

Twitter: Google Ranking ohne Links

Und was jetzt? Kann eine Seite zu einer gegebenen Suchanfrage in den SERPs erscheinen, ohne dass diese Suchanfrage auf der entsprechenden Seite vorkommt UND ohne dass es Links mit einem entsprechenden Ankertext auf die Seite gibt? Outranking ohne Backlinking? Ich liebe SEO!

Lokale SEO für Städte, in denen man keinen Standort besitzt

Der übliche Weg für die lokale Suchmaschinenoptimierung ist der Eintrag des eigenen Standortes in verschiedene Branchenverzeichnisse und vielleicht auch noch Google MyBusiness. Was aber, wenn man in der Stadt der Wünsche gar keine Adresse besitzt? Dann kann man eine lokale Optimierung vergessen – oder aber den hervorragenden Artikel von Jessie Low lesen.
How to Rank in Cities Where you Don’t Have an Address

Schon einmal eine Landingpage optimiert?

Der Aufbau und die perfekte Präsentation einer Landingpage gehört mit zu den anspruchsvollsten Tätigkeiten, die einem SEO begegnen können. Aus diesem Grunde sollten sich auch nur die Optimierer daran wagen, die sich wirklich auf diesem Gebiet Wissen erarbeitet haben und ihren Blick jenseits der Grenzen von Technik und Keywords richten können. Nils Kattau zeigt in seinem wunderbaren Artikel zu diesem Thema, worauf es bei der Landingpage-Optimierung ankommt und welche Elemente einer Seite einer Betrachtung bedürfen.
Landing-Page-Optimierung: 7 wichtige Bausteine für mehr Leads & Sales

Achte auf die Suchintention

Im Grunde ist es nicht so schwer. Das Geheimnis einer guten Seite ist eine Entsprechung zur Absicht des Benutzers. Dafür ist natürlich wichtig zu erkennen, was denn die eigentliche Intention hinter einer Suchanfrage ist. Möchte der Benutzer eine Information einholen? Besteht bereits im Moment des Eingebens der Suchanfrage der Wunsch ein Produkt zu kaufen? Oder möchte ein Nutzer etwas ganz anderes? Lisa Waffenschmidt beschäftigt sich in ihrem Artikel mit den drei gängigsten Nutzerintentionen und gibt einige nützliche Tipps.
3 Typen von Suchanfragen und ihre Nutzerintentionen

JSON-LD mit dem Google Tag Manager einbinden

Der Tag Manager ist eine großartige Erfindung und findet mittlerweile in meinem Umfeld immer größere Verbreitung. Bei einigen Projekten habe ich den GTM erfolgreich installiert und steuere die meisten Dinge wie Event-Tracking darüber. Das Einbinden von JSON-Code ist ebenfalls über den Tag Manager möglich, was Annelieke van den Berg im Yoast-Blog sehr schön zeigt. In jedem Falle einen Blick wert.
Adding JSON-LD structured data with Google Tag Manager

 

Schreibe einen Kommentar

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu

Menü schließen