SEOmania Recap KW 01/17

Herzlich willkommen im Jahr 2017. Es ist schon wieder Freitag und in ein paar Monaten ist schon wieder Weihnachten. Also verlieren wir keine Zeite und starten mit dem ersten SEOmania Recap des Jahres. Viel Spaß!

Der „Mobile Intrusive Interstitials Penalty“ steht bevor

Was sich furchtbar kompliziert anhört, dürfte viele Mobilnutzer freuen: Google wird demnächst Webseiten abwerten, die einen Nutzer mit mobilem Endgerät zunächst einmal mit einem Werbe-Popup begrüßen. Aber immer, wenn sich etwas anhört, als sei es zu schön um wahr zu sein, ist es meistens auch zu schön um wahr zu sein. Denn diese Abwertung gilt nur für die erste Seite, die von den SERPs aus zu erreichen ist. Was dann auf einer weiterführenden Seite geschieht, interessiert Big-G (vorerst) nicht.
> <ahref=“https://www.seo-suedwest.de/2185-google-penalty-interstitial-nur-sprung-aus-suche.html“>Google Interstitial Penalty nur bei Sprung aus der Suche

Google Chrome Developer Tools

Man kann für Analysetools bezahlen. Und je umfangreicher das Werkzeug, desto teuerer ist es meistens auch. Oder man startet Google Chrome. Über den Browser mag man denken, was man will, aber er hat ein paar nette Zusatzfunktionen, die vielleicht noch nicht jeder kennt. Übrigens: Opera verwendet die gleichen Werkzeuge.
> Chrome DevTools: 10 ways to use them in SEO audits

Personalisierte Suchanfragen – oder – jedem seine SERPs

Vorsicht: Binsenweisheit! Es gibt eine teilweise eklantante Diskrepanz bei der Abfrage von Ranking-Daten durch ein Analysetool und dem, was der Benutzer tatsächlich zu sehen bekommt. Dies sollte allgemein bekannt sein. Das führt natürlich dazu, dass auch die Daten der Search Console entsprechend zu bewerten sind, die sich ja nun einmal direkt aus dem Suchverhalten der Nutzer ergeben. Vor allem die Angabe der durchschnittlichen Position wird von vielen Faktoren beeinflusst. Dazu gehört auch die Personalisierung der Suchergebnisse.
> Personalisierung beeinflusst Daten der Search Console

Wie wichtig ist eine gesunde Überschriftenstruktur (wirklich)?

Jeder SEO geht (mehr oder weniger halbherzig) mit der Maßgabe an eine Seite heran, dass diese am Ende seiner Bemühungen eine Überschriftenstruktur nach dem Schema H1/H2/H3 besitzt – fein säuberlich in dieser Reihenfolge. Doch ist es für eine Maschine überhaupt wichtig, in welcher Reihenfolge diese Überschriften in einem Dokument vorkommen? Die Antwort auf diese Frage kann sich eigentlich bereits jetzt jeder denken. Vor allem ein Blick in die SERPs zu einer beliebigen Suchanfrage dürfte entsprechende Informationen liefern.

Johannes Müller von Google in der Schweiz sagt dazu:
„Für uns sind Überschriften für die Inhalte wichtig. Wir achten aber nicht so sehr auf die Reihenfolge der Überschriftstypen. Wir gruppieren einfach die Inhalte unter den jeweiligen Überschriften zusammen. Die Reihenfolge hängt von euch ab, wir wollen nur die Struktur verstehen. Euer Ranking wird sich nicht ändern, wenn ihr die Überschriften hin und her schiebt.“

Das ist doch mal einen Test wert 😉
> Transkript: Google Webmasters Hangout vom 16.12.2016

Mobile-First Index bringt neue Herausforderungen

Eigentlich mag ich die Bezeichnung „Mobile-First Index“ überhaupt nicht, denn es existiert nicht nur DER Index, sondern eine ganze Menge davon. Und außerdem ist es der Maschine in all ihrem digitalen Phlegma doch recht gleichgültig, welche Version einer Webseite sie denn jetzt betrachten soll. Dennoch – die Welt wartet gespannt auf den Augenblick, in welchem Google den Schalter umlegt, alle Daten seines Indexes bis zu einer Singularität komprimiert und sämtliche Webseiten ohne mobilfreundliche Seitenversion in dem daraus resultierenden schwarzen Loch für immer verschwinden. Wird es wirklich so dramatisch? Natürlich nicht! Aber ein bisschen Arbeit gibt es für uns SEOs doch. Schließlich gibt es Unterschiede zwischen mobiler und nicht-mobiler Nutzung einer Webseite. Schon die SERP-Snippets unterscheiden sich ein wenig zwischen Desktop und Mobil. Eine sehr schöne Übersicht findet ihr bei The SEM Post.
> Details about Googles mobile first indexing change

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu