SEOmania Recap KW 07/2018

Wöchentliche Neuigkeiten aus SEO und Online-Marketing

Wer kennt das nicht? Man bastelt sich etwas Schönes zusammen und kaum ist es fertig, meckern die ersten herum. Also entschließt man sich, dem allgemeinen Gemecker nachzugeben und macht alles wieder rückgängig. Kaum aber ist das erledigt, fangen die anderen an zu motzen. Genau so etwas durfte Google mit seiner Bildersuche erleben. Nachdem sich die Massen der Websitebetreiber darüber echauffiert hatten, dass die Bildersuche ihnen Traffic stiehlt, entfernte Google die Funktion zur Anzeige der Bilder in Originalgröße. Kaum aber war das geschehen, moserte die Nutzerschaft herum. Die Erkenntnis: egal, was Du auch versuchst, Du wirst es nicht allen recht machen können.

Was sich sonst in der letzten Woche in der SEO- und Online-Marketing-Community getan hat, lest ihr jetzt im Rückblick auf die KW 07.

Das semantische Web und SEO

SEOs müssen endlich lernen umzudenken. Suchmaschinen sind längst keine brunsblöden Textsuchsysteme mehr, die manche von uns noch aus den „alten Tagen“ kennen. Heutige Suchmaschinen werden von maschinellem Lernen und künstlicher Intelligenz unterstützt und sind nicht mehr darauf angewiesen, das Wissen der Menschheit auf Keywords zu reduzieren. Spätestens mit der Einführung von Googles Hummingbird-Algorithmus hat sich das Web von einem textbasierten Medium zu einem Medium der Dinge gewandelt. Olaf Kopp behandelt in seinem neuen Artikel genau diesen Umstand. Mehr noch zeigt er, wie man diese Sicht auf die Dinge für die eigene SEO-Arbeit gewinnbringend einsetzen kann.
Wie erkennt Google Entitäten und wie nutzt man das für SEO?

Können Wissensdatenbanken zur Beantwortung von Suchanfragen genutzt werden?

Wenn jemand von Googles Patenten spricht, muss zwangsläufig der Name Bill Slawski fallen. Der Kalifornier verfolgt bereits seit Jahren die Entwicklung der Suchmaschine anhand der Patente, die dem Suchmaschinenbetreiber zugesprochen werden. Eines davon, welches erst vor rund einem Monat abgesegnet wurde, behandelt – grob ausgedrückt – die Möglichkeit der Beantwortung von entitätsbasierten Suchanfragen mittels Wissensdatenbanken. Kein Stoff für die entspannte Nachmittagslektüre. Aber wer wirklich in die Tiefe gehen möchte, kommt um Artikel wie diesen nicht herum.
Related Entity Scores in Knowledge Based Searches

Paralyse durch Analyse – oder – warum KPIs süchtig machen

Kontrollierst Du täglich irgendwelche Rankings oder machst Du etwas Sinnvolles? Das klingt provokant? Nicht, wenn es nach Johannes Müller von Google in der Schweiz geht. Der ist nämlich auf die Frage eines Webmasters eingegangen, der sich darüber wunderte, dass die Rankings (wahrscheinlicher obskurer Begriffe) im Tagesvergleich ein lustiges Auf und Ab veranstalten. Müllers Antwort darauf fiel dann doch recht eindeutig aus. Es ist nicht unbedingt clever, wenn man fieberhaft an der Auswertung seiner KPIs arbeitet, die Verbesserung und Weiterentwicklung der eigenen Website darüber jedoch vergisst.
Google: ‚Prüft Eure Rankings nicht zu oft!‘

WordPress-Plugins für alle Fälle

50.000 Plugins (und ein bisschen mehr) kennt die WordPress-Gemeinde. Da den Überblick zu behalten ist schon ein kleines Kunststück. Doch einige von ihnen stechen in jedem Falle aus der Masse heraus. Kai Spriestersbach setzt sich in seinem Artikel mit den besten 40 WordPress-Plugins auseinander. Hier findet sich sicher für jeden Fall das richtige Plugin.
Die besten WordPress Plugins

Dumme Leute machen dumme Fehler. Schlaue Leute auch.

Was in allen Bereichen des Lebens gilt, gilt natürlich auch in der Suchmaschinenoptimierung. Und Hand aufs Herz: wer von uns hat nicht schon einmal einen richtig dummen Fehler gemacht? Ist ja auch nicht weiter schlimm, solange wir aus ihnen gelernt haben. Jeremy Knauff stürzt sich in seinem Beitrag im Search Engine Journal auf fünf dumme Fehler, die jeder SEO entweder bereits gemacht hat oder ganz sicher irgendwann einmal machen wird. Und weil wir die jetzt kennen, können wir zumindest versuchen, sie zu vermeiden.
5 Dumb SEO Mistakes That Smart People Make

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu